Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 28. Februar 2018

Fire & Ice - UFO

Nachbetrachtet ist der Fire & Ice-Quilt (was Patchwork betrifft) mein ältestes UFO. Angefangen habe ich scheinbar (lt. Blogpost) im Februar 2015... uuuaaaahhhhhhh!!!!!!!!! Ist das lange her. Damals hatte ich ja noch keine Ahnung.
Ich hab diese Anleitung im Netz gefunden (leider nicht mehr online) und wirklich aus Resten der Trachtenschneiderei meiner SchwiMu die Blöcke angefangen zu nähen. 


Irgendwie habe ich es geschafft... teils windschief, die Ecken haben sich nicht getroffen, usw. ... ich habe es einfach so hingenommen, weil ich es nicht besser wusste.



Bis Mai 2015 war ich wirklich sehr fleißig und hatte 23 Blöcke von 35 geschafft. Danach kam die "Pause" die bis Februar 2016 angehalten hat. Da waren dann die letzten der 35 Blöcke geschafft.


Mit einer Freundin hatte ich sie dann aufgelegt und herum geschoben und als wir mit dem Ergebnis zufrieden waren ganz genau beschriftet.


Dann kam die Frage auf: welche Farbe für das Sashing? Wir sind dann auf Orange gekommen, da diese Farbe in meinen Blöcken nicht vorhanden war. Gut so... doch Stoff in Orange hatte ich nicht.


Irgendwann hab ich dann einen Orangen Stoff gekauft und daheim dann erst festgestellt, dass sich der etwas dehnt... also für diesen Zweck nicht zu verwenden war. Beim nächsten Besuch im Stoffgeschäft bin ich dann mehr zufällig über einen orangen Stoff mit pinkfarbigen Tupfen gestolpert und hab den kurzerhand mitgenommen. Mittlerweile ist der auch gut abgelagert.



Ja was soll ich sagen... ich hatte scheinbar keine Zeit, keine Lust oder was auch immer nicht um am Fire & Ice - Quilt weiter zu nähen. Kennt sicher jede von uns.
Und dann kommen Ende letzten Jahres/Anfang dieses Jahres diese UFO-Aktionen im Netz daher. Eine gute Chance meine UFO´s auszugraben. Und das hier ist mein drittes UFO, dem es an den Kragen geht. (es ist aber erst eines wirklich ganz fertig)
Die Tage habe ich den Tupfen-Stoff zugeschnitten und weil die Punkte pink sind, habe ich die kleinen Quadrate auch Pink gemacht (Stoff zum Glück vorhanden).  Während dem Nähen hab ich mir schon gedacht, dass das Top unmöglich ausschauen wird. Die vielen bunten Blöcke, der orange Stoff mit den Tupfen, dann noch die pinken Ecken dazwischen... ich hab mir dann gesagt, das war mein erstes großes Projekt ohne Ahnung wie das nähen leicht geht, was die Farbauswahl bewirkt und so weiter. Es hat mich sehr gewundert, dass ich die einzelnen Blöcke in der fast richtigen Größe hinbekommen habe. Auf jeden Fall war es ein richtig naiver Start beim patchworken. Ist ja egal wie er ausschaut - bleibt eh bei mir und ist eben mein erster Versuch gewesen. Punkt.

Gestern habe ich dann mein Top vollendet. Und was soll ich euch sagen... ich war so überwältigt von dem Ergebnis. Es war das Gegenteil von meinem schlimmsten Alptraum. Seht selbst...





Und als nächstes wird dieser Quilt wirklich fertig gemacht - da hab ich jetzt echt Lust drauf. Mit diesem Top warten noch 4 andere darauf gequiltet zu werden.


Bis bald
I & Du

Kommentare:

  1. Hej karin,
    Was lange währt....dein top sieht einfach klasse aus, der orange stoff ist dafür wie gemacht! Toll! ...ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Karin,
    wie schön, das dein Quilttop, nun kein Ufo mehr ist.
    Die Farbkombination mit dem Orange, sieht toll aus...der Quilt wirkt insgesamt sehr stimmig...toll gemacht!
    LG KLaudia
    PS. Danke, für nachholen!

    AntwortenLöschen
  3. Servus Karin, deine Anfänge sehen aus wie meine Versuche. Ich habe aber schon aufgegeben. Super schön ist dein TOp wieder geworden.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  4. Wo ich Dein Quilttop so auf dem weinroten Teppich hab liegen sehen, dachte ich, ein eben solch farbiges Border wäre perfekt für diesen doch insgesamt sehr knalligen Quilt. Das würde dem Ganzen etwas Ruhe geben. Bin gespannt, für was Du Dich entscheidest. Ansonsten ist Dein Samplerquilt eine tolle Sache geworden. Alle Achtung. LG Birgitt

    AntwortenLöschen