Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 19. Februar 2019

"Skill Builder 2019"

Auch dieses Jahr kann ich es einfach nicht lassen - ich "muss" beim "6Köpfe-Quilt" wieder mitmachen. Es ist einfach zu spannend, was sich die Mädels wieder haben einfallen lassen.
Ich möchte bei diesem Quilt hauptsächlich Reste verwenden - mal sehen wie viele Farben ich zusammen bekomme. Vom grauen Hintergrund hab ich genug - ich hoffe der bringt wieder die Farben zum Leuchten.

Es ging im Jänner los mit dem "Merry Kite"-Block unter der Anleitung von Gesine.

Vielleicht habt ihr es bemerkt, aber ich hab bei dem Block ein bisschen etwas verdreht - um ehrlich zu sein, nicht absichtlich. Wie ich dann später gesehen habe, bin ich aber nicht die einzige :-)

Im Februar ging es weiter mit dem "Propeller" von Nadra.



Zwei große Blöcke und...


4 kleine Blöcke.


Und jetzt heißt es wieder warten auf März. Dann erscheint bei Verena die nächste Anleitung. Bin schon sehr gespannt wie es weiter geht.

Verlinkt wird zu Create in Austria, Creadienstag und natürlich Dings vom Dienstag

Bis bald
I & Du

Freitag, 15. Februar 2019

Schneewittchen

und die sieben Zwerge... mit der Aktion von Susanne "Das große nahtlust Nadelbrief-Jahr 2019" komme ich im Moment wieder etwas zum Märchen lesen. Haben wir uns Schneewittchen doch erst in den Weihnachtsferien im Fernsehen angesehen. 
Jetzt kann ich auch das Geheimnis lüften, was aus meinem "Dear Jane - Probeblock" geworden ist...



Ihr fragt euch jetzt vielleicht was der Block mit Schneewittchen zu tun hat? Schaut selbst...





Außerdem freue ich mich, weil mein Gewinn von der UFO-Abschlussverlosung schon bei mir angekommen ist. Den werde ich demnächst vernähen :-)




Bis bald
I & Du

Dienstag, 12. Februar 2019

Die kleine Meerjungfrau

Ein neues Thema beim "Großen Nadelbrief-Jahr 2019" von Susanne. Jede Woche gibt es eine neue Herausforderung. 



Ich habe wirklich lange nach der kleinen Meerjungfrau gesucht. Deshalb bin ich auch so spät dran mit meinem Nadelbrief.



Aber die hat sich soooo gut versteckt, ich konnte sie einfach nicht finden... 




wahrscheinlich lacht sie sich eins hinter dieser Muschel... möglicherweise mit Rapunzel ... weil das Rapunzel kann ich auch nicht finden. Werde ich wohl auslassen und mich gleich Schneewittchen widmen.


Bis bald
I & DU




Dienstag, 5. Februar 2019

Mein Row by Row 2018 ist fertig

Ich habe es geschafft und meinen Row by Row Quilt fertiggestellt. Der letzte Teil der  Anleitung ist von hier und es gibt dort auch die Links zu den anderen 11 Teilen.
Meinen Quilt habe ich erstmalig mit der "Quilt as you go"-Methode genäht. Einen Bericht darüber habe ich hier geschrieben. Und hier ist mein Quilt:



Diese Methode habe ich zum ersten Mal ausprobiert und sie ist mir eigentlich ganz gut gelungen. Ein paar Dinge habe ich dabei aber gelernt, die ich das nächste Mal anders machen würde...
  • zuerst würde ich mal messen ob alle Streifen gleich lang sind (war bei mir nämlich nicht der Fall) und das gleich mal ausgleichen
  • den Rückseitenstoff würde ich doch noch 1/2" breiter zuschneiden - der wurde mir teilweise fast zu knapp... vielleicht liegt es am quilten oder ich habe die Vorder- und Rückseitenstreifen nicht ganz exakt übereinander gelegt. Das kann sehr leicht passieren, weil man es nicht so genau sieht, da das Vlies ja auch noch dazwischen ist... ich glaub das war mein Fehler und ein bisschen kann es sich ja auch beim quilten zusammengezogen haben.
  • ich würde mir vor dem Quilten überlegen, ob ich noch einen Border rundherum möchte. 
  • in dem Fall würde ich das Vlies und den Rückseitenstoff beidseitig länger lassen.

Meine Rückseite sieht so aus... da ist mir leider ein kleiner Fehler unterlaufen. Aber das macht ja nichts, wer schaut schon auf die Rückseite :-)

Das Binding habe ich in allen 3 Farben gemacht, weil ich mich nicht entscheiden konnte. Man sieht das hier nur nicht so genau...


Ich freue mich, dass ich diesen Quilt so schnell fertig bekommen habe. Die Anleitungen waren super und spannend war es das ganze Jahr!


Bis bald 
I & Du




Sonntag, 3. Februar 2019

Buchstäblich bunt

... heißt es bei Maika im Jänner mit dem Buchstaben "D". Da gibt es ja sehr vieles, eigentlich. Nur hatte ich so gar keine Idee. Und was macht Frau wenn sie etwas nicht weiß? Sie befragt Dr. Goo... und was ist dabei raus gekommen? Wahrscheinlich ist mein "D" deshalb als erstes gekommen, weil ich schon sehr lange darum herumschleiche... das Feuer ist durch das "D" wieder entfacht worden und kurz darauf wieder etwas gelöscht. Aber genug vom "drumherumschreiben".
Bei mir schien "Dear Jane" auf. Das Buch hab ich schon lange. Aber den kann man ja bekanntlich nicht in einem Monat nähen :-). Also habe ich mir gedacht, ich suche mir einen Block aus und mach einen Probeblock. So als kleinen Einstieg. Nur welcher Block von den über 200 sollte es sein? Ein einfacher? Ein komplizierter? Und dann kam die Ernüchterung... da gibt es so viele Blöcke die gar nicht so einfach sind und dann so klein und viele Teile... ob ich das wirklich angehen soll? Ehrlich gesagt, ich weiß es noch nicht. Aber einen Block habe ich genäht... einen einfachen :-) 


Der wird definitiv nicht für den Quilt (sollte ich ihn doch nähen) verwendet, ich hab schon einen andere Idee. Aber das zeige ich euch demnächst.
So ist mein "D" ein "DearJane-Probeblock"! 


Verlinkt wird zu Buchstäblich bunt - D, Nähzeit am Wochenende und Create in Austria

Bis bald
I & DU

Freitag, 1. Februar 2019

Folklore

...heißt das Thema der 4. Woche beim "Großen Nadelbriefjahr 2019" von Susanne.
Zu Folklore fällt mir Brauchtum ein, volkstümliche Überlieferungen und da gehört für mich auch noch ganz viele Arten von Handarbeiten dazu: Stricken, Sticken, Häkeln, Klöppeln, Netzen.... und was es nicht noch alles gibt aus alter Zeit. Techniken sind dabei die kaum noch jemand kann, was echt schade ist. Ich kann jetzt leider auch nichts ausgefallenes. Eigentlich schade...
Ich hab lange überlegt, wie ich denn diesen Nadelbrief gestalten könnte. Dann ist mir ein Buch von einer Freundin in den Sinn gekommen, ich habe darin geblättert und wurde fündig. Diesmal ein Nadelbrief ganz aus Filz


Statt der angegebenen Filzkreise habe ich eine gehäkelte Blume (war in meinem Geburtstagswichtelpaket vom letzten Jahr) draufgenäht. Ursprünglich wollte ich 3 von diesen Blüten aufnähen - nur soooo groß wurde mein Nadelbrief dann doch nicht.


Als nächste Themen kommen ein paar Märchen dran... da hab ich noch nicht wirklich eine Idee dazu... außer bei Schneewittchen

Und ganz aktuell gibt es noch einen Freugrund: ich hab bei der UFO-Abschlußparty gewonnen! Wie ich mich darüber freue!!!


Bis bald
I & Du

Dienstag, 29. Januar 2019

Quilt as you go

Viele haben in den Kommentaren meines vorletzten Posts angemerkt, das sie gespannt sind wie er aussehen wird und wie ich das mache. Anhand meines Row by Row-Quilts möchte ich euch das gerne zeigen...

Die Streifen der zusammengenähten Blöcke haben eine Breite von 4 1/2" und 6 1/2". Die Rückseitenstreifen habe ich in der gleichen Breite zugeschnitten. Das Vlies allerdings um 1" breiter - also 5 1/2" und 7 1/2". 


Daraus wird dann wie gewohnt das "Sandwich" gemacht. Man muss darauf achten, dass die Streifen genau übereinander liegen (nachbetrachtet schneide ich den Rückseitenstoff das nächste Mal noch 1/2" breiter zu, manchmal ist es recht knapp geworden... vielleicht durchs quilten oder ich hab sie nicht ganz exakt übereinander gelegt - das glaub ich eher :-) und eben das Vlies hervorsteht. (Dadurch ergibt sich, das dann auch ein Vlies unter dem Zwischenstreifen ist)
Jetzt darf gequiltet werden. Nach einem missglückten Versuch des Freihandquiltens habe ich mich dann entschlossen mit dem normalen Fuß zu quilten. Das ging dann sehr gut und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.


Als nächstes habe ich dann 2" breite Streifen zugeschnitten. Einen Streifen habe ich rechts auf rechts auf der Rückseite festgesteckt, dann das Sandwich  umgedreht und auf der Vorderseite auch einen Streifen festgesteckt.  
Jetzt wird mit der Maschine genäht und zwar mit einer Naht: den Zwischenstreifen von der Rückseite, die Rückseite, das Vlies, die Vorderseite und den Zwischenstreifen der Vorderseite mit einer NZ von 1/4". Das sieht dann so aus:


Danach wird der nächste gequiltete Streifen mit der Vorderseite aufgelegt und darauf kommt jetzt rechts auf rechts der Zwischenstreifen der Vorderseite (von dem was wir gerade genäht haben).


Und wieder kann eine Naht mit der Maschine genäht werden. Das wars dann aber auch schon mit der Maschine :-)


Man sieht jetzt von vorne den Zwischenstreifen schön eingenäht. Wenn man umdreht ist der Zwischenstreifen mit Vlies abgedeckt, weil wir ja das Vlies breiter zugschnitten haben.


Als Abschluss wird dann der Zwischenstreifen von der Rückseite (vom ersten Sandwich) über das Vlies geklappt, die NZ eingeschlagen



und mit der Hand mit kleinen Stichen festgenäht - fertig!

Ich hoffe das ist so für euch verständlich, wenn nicht - bitte nachfragen!

Bei meinem Row by Row fehlt jetzt nur noch das Binding. Dieses nehme ich jetzt in Angriff und schon demnächst kann ich euch den fertigen Quilt zeigen.

Verlinkt wird zu Create in Austria, Dings vom Dienstag, Creadienstag und IdeenREICH DIY

Bis bald
I & Du