Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 20. September 2018

Schultüte - LEGO Ninjago

Heute mal ein kleiner "Bastel"-Beitrag. Für unseren Junior hat am 10.September der sogenannte "Ernst des Lebens" begonnen. Und dafür musste natürlich eine Schultüte her, keine 08/15-Tüte - sowas kam für mich gar nicht in Frage. Die musste selbst gebastelt werden - das konnte ich mir einfach nicht entgehen lassen. Denn nochmal werde ich so eine Chance eher nicht bekommen.
Das Motto war mir schnell klar - LEGO Ninjago. Passend zur Schultasche. Eigentlich hab ich mir ja gedacht, er sucht sich die grüne aus. Wenn dann aber der "Cole" doch viel cooler ist, ist die Schultasche eben Grau, Schwarz und Gelb. Und dementsprechend muss auch die Schultüte angepasst werden. 
In meiner Naivität, dachte ich mir ja eigentlich, die Schultüte ist in 2 Abenden fertig - ich wurde eines besseren belehrt... aber dazu später.
Das Material hab ich in einem gut sortierten Papiergeschäft gefunden.
Im Netz habe ich dann eine brauchbare Ausmalvorlage gefunden. Und danach die Ninjago-Figur gebastelt, dann noch eine Vorlage für einen Kopf und die Augen. Soweit so gut... das geschah an einem Abend.


Die Tüte selbst wollte ich aus Wellpappe machen, im Geschäft hab ich dann aber einen weißen Rohling mit gelbem Tüll entdeckt und gleich mit genommen. Die kann man ja dann leicht überkleben und man hat schon mal die Form. Cool dachte ich mir...
Ein Bogen silberne Wellpappe sollte sich ausgehen. Was ich aber nicht bedacht hatte: Wellpappe lässt sich nur in eine Richtung schön biegen... wäre doch gelacht wenn ich das nicht anders hinkriegen sollte... mit Kleber wird das schon halten... hätte ich doch nur am nächsten Tag einfach noch einen Bogen Wellpappe geholt, ich hätte mir sehr viel erspart. 
Mein Mann musste mir halten helfen, kein Kleber der Welt wollte die Wellpappe gegen den "Strich" kleben. Mit Gummiringen und Bänder hab ich die Tüte irgendwie in Schach gehalten und über Nacht fest werden lassen... 


was soll ich euch sagen, die hat sich am nächsten Tag noch gelöst und ich hab nochmal Kleber nachgeschossen und wieder mit allem möglichen umwickelt und nochmal über Nacht bzw. ein paar Nächte trocknen lassen. Bis ich wieder weiterarbeiten konnte. Als dann alles so halbwegs gehalten hat, musste ich den "Zusammenstoß" der Wellpappe noch mit einem schwarzen Papier verdecken. Und darauf hab ich dann noch den "Ninjago" Schriftzug geklebt. Soll ja alles irgendwie gewollt ausschauen...


Der Schriftzug ging dann mal wieder leichter... 



und so in etwa sollte die Tüte eigentlich am Ende aussehen:


auch die Köpfe mussten wieder über Nacht befestigt werden... echt ein Horror. Ich war nur froh, dass ich doch noch rechtzeitig damit angefangen hatte.
Dann noch das gelbe Krepppapier für oben unter den Tüll geklebt - das ging zur Abwechslung mal leicht. Und dann kam unser Urlaub. Die Figur wollte ich dann noch zum Schluss aufkleben und die Schultüte füllen. Das ging sich nur vor unserem Urlaub nicht mehr aus - dafür blieb dann noch der Sonntag und Montag war Schule.
Das Endergebnis war dann, dass die Figur auch nicht gehalten hat und die Tüte eben ohne diese Auskommen musste. Dem Junior hab ich sie gezeigt und erklärt, warum sie nicht vorne drauf ist. Es hat ihn gar nicht gestört und er will die Ninjagos jetzt noch in allen Farben basteln...
Und das ist die "fertige" Schultüte... 



Die Schultüte ist auf jeden Fall ein Unikat und hat seinen Zweck mehr als erfüllt. Meine Nerven haben es schlussendlich auch überlebt. Insgesamt war ich 8 Abende mehr oder weniger beschäftigt - aber es ist vollbracht.

Verlinkt wird zu Create in Austria und Kiddikram

Bis bald 
I & Du


Dienstag, 18. September 2018

Patchworktasche

Ich habe auf Wunsch noch eine zweite Tasche genäht. Wieder in Schwarz mit Regenbogenfarben-Streifen. Gedacht ist sie für die Dinge die man im Italienisch-Kurs braucht. Buch, Mappe, Block, Stifte... scheinbar die ideale Größe.



Da diese Freundin im August Geburtstag hatte, habe ich sie rechtzeitig für diesen Anlass fertig genäht.


Dieses Mal habe ich die Streifen mit einem Schrägbandformer gemacht - den hatte ich damals im Kurs nicht zur Verfügung. Das heißt, es hätte einen gegeben, wenn ich auf die Idee gekommen wäre zu fragen ob eine der Damen einen mit hat. Aber da waren die Streifen dann schon auf die Tasche genäht.


Bei der zweiten Tasche sind dadurch die Streifen etwas breiter geworden und überdecken die Quiltnähte etwas besser. Bei der ersten schauen die etwas hervor - aber egal :-) - vom Flieger aus sieht man es nicht.


Ich habe sogar darauf geachtet die Streifen auf der zweiten Seite nicht zu hoch drauf zu nähen, um nicht nochmal den gleichen Fehler zu machen. Auf diesem Foto kann man das ganz gut erkennen.

Ich gehe mal davon aus, dass die Tasche gefällt auch wenn ich bis jetzt immer noch keine Rückmeldung erhalten habe. Da muss man sich echt überlegen für WEN man für ein Geschenk soviel Zeit aufwendet. Da bin ich echt enttäuscht, denn das hätte ich von dieser Person wirklich nicht erwartet... 


Bis bald
I & Du

Samstag, 15. September 2018

AS - Faltentasche



Ein weiterer Schnitt der ersten Taschenspieler-CD ist genäht. Es war total interessant diese Falten zu nähen. Sie gefallen mir richtig gut. Im allgemeinen ist mir die Tasche etwas zu groß - vor ein paar Jahren (als unser Junior noch kleiner war) hätte sie wahrscheinlich super gepasst. Was ich da so alles in meiner Tasche mitgenommen habe...








Wenn ich die Tasche nochmal nähen würde, würde ich sie in der Mitte etwas schmäler machen - wie das dann ausschaut... ich weiß nicht - aber einen Versuch könnte ich ja irgendwann einmal starten.






Wieder ein Kreuz mehr auf meiner Taschenspieler-Liste :-)


Bis bald
I & Du

Sonntag, 26. August 2018

Row by Row - August

Wieder ist eine Reihe geschafft. Die Anleitung kommt im August von Nadra von ellis & higgs. Der Block heißt "Life Saver" und wird 10x genäht.


Somit sind schon 2/3 der Blöcke genäht - schön langsam geht es dem Ende zu. Bin schon sehr gespannt wie es weitergeht.

Verlinkt wird zu Create in Austria und Nähzeit am Wochenende.

Bis bald
I &Du

Dienstag, 7. August 2018

Kosmetiktasche Nina

Mal wieder ein "Auftrag" für ein "Täschchen". Genauer gesagt sollte es wie ein geborgtes und wieder zurückgegebenes Täschchen aussehen. Mit ein bisschen nachfragen bin ich auf die SewTogetherBag gekommen - nur nicht so breit, vielleicht 15cm oder so. Ich hab mir schon die Anleitung herausgesucht und die Breite angepasst, alles aufgeschrieben, da bin ich bei Bente über die "Kosmetiktasche Nina" gestolpert. Die würde von der Technik her auch passen. Die Breite müsste ebenfalls angepasst werden. Gesagt getan.





Im Endeffekt war sie zwar in der Breite richtig aber zu hoch. Auch das kann man ändern und habe gleich noch eine zweite genäht. Mal sehen was die Empfängerin dazu sagt.








Bis bald
I & Du

Dienstag, 31. Juli 2018

Pik - Taschentuchtasche

Eine weitere Tasche der Taschenspieler CD1 ist entstanden. Heute habe ich "Pik - die Taschentuchtasche" ausgewählt. Sie ist ganz nett und schnell zu nähen. Bei der Anleitung hab ich aber etwas gebraucht um sie zu verstehen. Da hatte ich wohl einen Knoten im Kopf. Für mein Verständnis würde man 3 Teile aus Außenstoff und 1 Teil als Futterstoff brauchen... aber naja. Sie ist jetzt wie sie ist und gut is :-)




Wieder gibt's ein Kreuz bei meiner Taschenspieler-Liste.


Bis bald
I & Du

Freitag, 27. Juli 2018

Triangle Quilt Along

Es geht weiter mit den Blöcken 4 bis 11. 



Block 4


Block 5


Block 6


Block 7


Block 8 - den werde ich wahrscheinlich noch einmal machen müssen. Er ist etwas knapp geworden - trotz nähen auf Papier. Möglicherweise habe ich den Block nicht in der richtigen Größe ausgedruckt. Etwas anderes kann ja wohl nicht sein, wenn er jetzt zu klein ist...


Block 9


Block 10


Block 11

Ich freue mich denn jetzt fehlt nur noch Block 12... und dann noch die vielen anderen Dreiecke :-)


Bis bald 
I & Du