Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 28. Februar 2020

Sonnenzeit

Mein kleiner Wandbehang "Sonnenzeit" ist jetzt auch fertig. Die Anleitung ist aus dem PW-Magazin 4/2017. Gestickt habe ich ja schon vor langer Zeit, auch die Applikationen hab ich vorbereitet und die Stoffe zugeschnitten.


Jetzt hab ich daran weitergearbeitet und festgestellt, dass mir die kleinen Hexagone in dem Grün - wie der Rand rundherum - eigentlich nicht gefallen. 


Ich hab dann neue in Rot gemacht - passte mir dann auch nicht wirklich dazu. Also hab ich sie kurzerhand einfach weggelassen... geht ja auch :-)


Somit hab ich mein UFO 4 von ? 2020 vollendet. Das freut mich sehr :-)


Bis bald
I & Du

Dienstag, 25. Februar 2020

Ninja

Fasching - dieses Jahr wurde ein Ninja-Kostüm gewünscht. Und zwar nicht irgendeines - sondern das Grüne, das so aussieht wie DER grüne LEGO-Ninja.


Mein erster Plan war, einen grünen Stoff kaufen und das Kostüm selbst nähen. Mit einem Goldstoff wollte ich den Drachen applizieren und ein schwarzes Band aufnähen - also ab nach Klagenfurt und Stoff kaufen. Ich habe zwar einen grünen Stoff gekauft - aber das richtige Grün war es nicht, sollte aber trotzdem passen. Der Gold-Stoff war schon mehr das Problem. Einen habe ich gesehen, aber: der war erstens zu teuer und dann auch nicht das richtige Material - mit Vlies hintendrauf wäre es vielleicht möglich gewesen.
Also bin ich nur mit dem (zu hellen) grünen Stoff und einem schwarzen Band nach Hause gekommen.

Und dann: WERBUNG - da gab es günstig ein grünes Ninja-Kostüm. Am nächsten Tag bin ich in der Mittagspause ins Geschäft um mal zu schauen ob es das noch gibt - und tatsächlich auch die richtige Größe vorhanden -> GEKAUFT!


Das Problem mit dem Gold-Stoff hatte ich aber immer noch. Dann war ich auf der Suche nach goldener Bügelfolie - Fehlanzeige, gibts bei uns nirgends. Noch eine Möglichkeit - Stofffarbe. Auch die gibts bei uns in Gold nicht. Aber es gibt eine tolle Verkäuferin und die hat mir eine Acrylfarbe in Gold angeboten und hat gesagt das funktioniert...



Also habe ich mir das schwarze Band richtig aufgesteckt und einen Schnitt vom Rest gemacht, darauf dann den Drachen gezeichnet, ausgeschnitten und angepasst - es sollte das schwarze Motiv überdeckt werden - und mit Kreidestift aufgezeichnet. Jetzt kommt Farbe ins Spiel. Der erste "Anstrich" war natürlich viel zu wenig - das war mir schon klar. Schön über Nacht trocknen lassen und am nächsten Tag weiter...



Nach insgesamt 3 "Anstrichen" sieht der Drache jetzt "super cool" aus - die Worte unseres Juniors. Dann noch das schwarze Band angenäht, aus Goldborte 2 Verschlüsse und fertig ist der kleine Ninja.



Einen schönen Faschingsdienstag wünsche ich euch

Verlinkt wird zu Create in Austria, Creadienstag und DvD

Bis bald
I & DU

Dienstag, 18. Februar 2020

Gänseblümchen

Auf der Wiese sind sie zwar noch nicht zu sehen, aber bei mir daheim sind sie gerade richtig erblüht. Die Anleitung ist aus dem Patchwork-Magazin 3/2016.




So sah er ja noch vor ein paar Tagen aus. Jetzt ist mein kleiner Wandquilt mit der süßen Gänseblümchengeschichte am Wochenende fertig geworden. Somit habe ich UFO 3 von ? 2020 vollendet. 



Zur Zeit bin ich wirklich sehr zufrieden mit meinem UFO-Abbau. Zwei weitere sind bereits in Arbeit.

Als nächstes stehen auch ein paar neue Projekte, Bloggeburtstage und Osterwichteln am Program. Außerdem möchte ich beim SewAlong vom Taschenspieler 5, der Anfang März beginnt, mitmachen. Dafür habe ich schon alle Schnitte ausgedruckt, auch schon Stoffe ausgesucht und teilweise sogar schon zugeschnitten. Und zwar deshalb, weil jede Woche eine Tasche nähen schon auch in Stress ausarten kann und der SewAlong ja auch in die Osterzeit hineinfällt. Da wollte ich mir ein bisschen Zeit einsparen und habe ein paar Vorbereitungen getroffen. Bin schon gespannt mit welcher Tasche der Startschuss fällt :-)

Verlinkt wird zu Create in Austria, DvD, UFO-Linkparty bei Annette, handgestickt und zur UFO-Abbau-Linkparty bei Claudia (27.2.2020)

Bis bald
I & Du





Dienstag, 11. Februar 2020

Mein UFO-Kissen...

ist doch jetzt ratzfatz fertig geworden. Das gute Stück ist schon so sehr abgelagert... die Technik - Nähen auf Papier - hab ich im Oktober 2016 das erste mal in einem Kurs genäht. Die Vollendung habe ich irgendwie nicht gleich geschafft. Den Rand rundherum bekam das zukünftige Kissen im März 2017. Bei meinen UFO-Abbauplänen war es irgendwie immer dabei und doch wurde es nichts - bis jetzt!


Es war so gar keine Hexerei das Kissen fertigzustellen. Warum ich dafür 3 Jahre gebraucht habe, das muss mir erst jemand erklären.


Ich habe einen einfachen Verschluss mit Druckknöpfen gemacht, Kissen hinein und fertig! Keine Stunde Arbeit...tztztz...


Jetzt ziert das Kissen unser Sofa im Wohnzimmer - es freut mich sehr. Damit ist meine UFO-Abbau-Bilanz 2020 auf 2 von ? (ich finde immer wieder welche) gestiegen. 
Nebenbei - naja eigentlich war das Kissen mehr nebenbei - sind derzeit 3 UFO´s in Arbeit. Ich bin ja so stolz auf mich ;-) (ich weiß, Eigenlob stinkt - aber du riechst eh nix).


Bis bald
I & Du

Montag, 10. Februar 2020

Einladung zum Bloggeburtstag

von Jenny. Da melde ich mich doch gleich man. Wer, wie, was, warum, usw. erfahrst du  bei Jenny auf ihrem Blog...



Verlinkt wird zu Jenny

Bis bald
I & DU

Dienstag, 4. Februar 2020

Applizieren

So mache ich das... An Hand eines UFO´s möchte ich euch zeigen wie ich das mit dem applizieren angehe. Es geht natürlich auch anders. Das ist aber meine zur Zeit bevorzugte Methode.
Die Anleitung zu meiner Gänseblümchengeschichte ist aus dem PW-Magazin 3/2016. Es ist also schon etwas länger her, dass ich das Motiv gestickt habe. Jetzt bei der Fertigstellung  habe ich gemerkt, dass die Applikationsvorlage nicht wie angegeben am Arbeitsbogen zu finden ist - wie ärgerlich! 
Zum Glück ist es ein Motiv das man sich auch relativ leicht selbst nach zeichnen kann...


Nachdem ich mir also eine Vorlage gezeichnet habe, habe ich alles auf Applizierpapier übertragen. Dabei musste ich aber aufpassen und alles Spiegelverkehrt aufzeichnen damit es dann wieder passt. Mir ist auch schon passiert, dass es dann verkehrt war. 


Der nächste Schritt ist dann, das Applizierpapier auf die Rückseite der richtigen Stoffe zu bügeln. Ich verwende zusätzlich Backpapier damit am Bügeleisen nichts picken bleibt. Erst dann schneide ich die Motive genau aus.


Ich lege mir die einzelnen Teile zuerst einmal auf und schaue ob es mir so passt und gefällt. Erst dann ziehe ich das Applizierpapier vom Stoff herunter. Und lege alles nochmal richtig auf.


Über das ganze Motiv lege ich dann noch einen Bogen Backpapier und bügle meine Einzelteile fest. Dabei muss man gut aufpassen, dass nicht wieder der eine oder andere Teil verrutscht.



Jetzt ist alles fertig zum Applizieren. Ich mache das gerne mit der Hand. Erstens entspannt es sich dabei so schön und zweitens wird es bei mir genauer. Als dritten Punkt kann ich in meinem Fall noch anführen: Handappliziert passt besser zum Handgestickten Motiv.


Wie man hier beim weißen Blütenblatt sehen kann, appliziere ich gegen die Uhrzeigerrichtung - ich weiß gar nicht ob die andere Richtung auch funktioniert oder ob man sich dabei die Finger bricht ;-)

Ich hoffe das war einigermaßen verständlich erklärt. Wenn nicht bitte nachfragen... 
Und so bin ich auch bei einem weiteren UFO etwas weitergekommen. Das freut mich sehr.


Bis bald 
I & Du