Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 12. Dezember 2017

JZT-Winter

Heute kann ich euch mit etwas Verspätung zeigen, was ich schönes bekommen habe. Mein Päckchen kam von Rebecca..


Zwei Töpfe mit genähten Bäumen, ein paar Kekse, dazu Tee und ein paar Rentiere. Abgerundet mit einer schönen Weihnachtskarte. Vielen Dank liebe Rebecca und Hut ab, dass du das als "frische Mama" zeitlich doch so hingekriegt hast.

Ich durfte für Bettina von "Die kreative Nadel" werkeln. Weihnachten klassisch in rot/grün - na das geht doch...





Vielen Dank an Rebecca und Marietta für die Organisation der 4 JZT. Mal sehen was es nächstes Jahr gibt.

Verlinkt wird zu Create in Austria, Creadienstag, Weihnachtszauber 2017 und natürlich zum JZT-Winter

Bis bald
I & Du

Montag, 11. Dezember 2017

Gut gefüllt...

heißt es beim Weihnachtsbingo. Jedes Jahr stelle ich meine Weihnachtsdeko auf. Und jedes Jahr kommt etwas neues dazu. In diesem Jahr haben es mir die Sockenschneemänner nach dieser Anleitung angetan.



Dieser Schneemann ist gut gefüllt, steht auf einer Kreuzstichdecke die ich schon vor vielen Jahren (so ungefähr mindestens 15 oder so...) gestickt habe und darf zum Weihnachtsbingo. Verlinkt wird zu Create in Austria und Weihnachtszauber 2017.


Bis bald
I & Du

Knusper, knusper, Knäuschen....

da fällt mir ausser Händel und Gretel eigentlich nur "Kekse" ein. Und davon hab ich schon eine ganze Menge gebacken.


Butterbrote, Vanillekipferln, Mundebusserln, Handkekse, Vanillemürbchen, Mohntaler, Vanillemürbchen, Koksbusserln, Marzipanecken....

Verlinkt wird zum Weihnachtsbingo bei Mamawerk

Bis bald
I & Du

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Soo lecker...

ist mein Eierlikör nach einem Rezept von meiner Mama - also ewig alt, aber gut. Es gibt ihn immer zu Weihnachten. Wie früher... Man sollte ihn schon einige Wochen vorher machen, denn wenn er etwas steht, wird er immer besser.



Den Eierlikör mache ich nur für besondere Menschen und dafür bekommen die auch immer gleich eine große Flasche - weil in einer kleinen ist ja nix drin! :-)
Die Flaschen hier sind die Menge von 3 Portionen und wenn sie etwas gestanden sind (zwischendurch immer schütteln) fülle ich die Flaschen zum Schluss wieder auf. Letztendlich werden es ca. 4 1/2 Flaschen.

Verlinkt wird zum Weihnachtsbingo und wie ich das mit den Sternen beim Bingofeld machen muss - da komm ich auch noch drauf - aber vielleicht flüstert mir das ja noch jemand :-)

Bis bald
I & Du

6 Köpfe - 12 Blöcke

Wie die Zeit vergeht - ein Jahr ist anscheinend gar nichts. Haben wir doch gerade erst mit dem "Rolling Stone" - Block im Jänner angefangen und jetzt ist Anfang Dezember und die Anleitung für den letzten Block ist da. Ein Stern - wie passend zum Advent. Heute hab ich es geschafft meinen letzen Block zu nähen. 



Als nächstes habe ich die Qual der Wahl für das Layout. Die gezeigten Varianten sind alle sehr schön - im Moment gefällt mir, die Blöcke auf die Spitze zu stellen. Die Blöcke "nur" nebeneinander anzuordnen - so einen Quilt hab ich schon genäht - möchte ich dieses Mal nicht. Ich will mal etwas anderes, etwas raffinierteres, etwas spektakuläreres... :-).  Ich würde auch mal gerne eine "Quilt as you go" - Methode ausprobieren und kann mir vorstellen, dass sich diese Blöcke dazu ganz gut eignen. Jetzt bin ich selbst schon ganz gespannt für welches Layout ich mich letztendlich entscheiden werde.

Alle fertigen 12 Blöcke zeige ich euch demnächst.


Bis bald
I & Du

Dienstag, 5. Dezember 2017

Jetzt aber schnell...

noch den Adventkranz fertig machen. Fast vergessen hätte ich, dass schon der erste Adventssonntag ist. Also die gesammelten Bockerln, einen Strohkranz, rote Drahtkugeln und dazu rote Kerzen hergerichtet und mit der Heißklebepistole drauflosgeklebt. Und das ist daraus geworden...


Seinen Platz hat er auf meinem neuen Quilt vom Quilttausch bekommen, dazu frisch gebackene Kekse und der 1. Adventsonntag ist wieder vorbei...






Bis bald 
I & DU

Donnerstag, 30. November 2017

Quilttausch

Angefangen hat unser Quilttausch Mitte Juli. Ein paar "blöde" (sagt man nur so) Kommentare (hier und hier) und ein paar Emails später war er fix - unser Quilttausch. Wir haben uns darüber ausgetauscht, was uns gefällt, was uns nicht gefällt, die richtige Größe, die Farben und Muster und bis wann wir fertig sein wollten - bis Weihnachten.
Letztendlich mussten wir uns doch überraschen lassen und das war ja auch das spannende daran.
Der Weg zu einem Quilt für jemanden, den man ja eigentlich nicht kennt ist lang. Ich habe lange überlegt und viele Ideen auch wieder verworfen. Dann endlich hab ich geglaubt, ich hab das richtige Muster. Hab voller Tatendrang angefangen zu nähen. Vier Blöcke in rot, gelb, grün und blau. 




Was soll ich euch sagen - nachdem die 4 Blöcke fertig waren, war mir schnell bewusst, dass der Quilt zu groß wird. So 2- 3 Inch wären ja noch verkraftbar gewesen, aber meiner würde 15-20 Inch größer werden und das war eindeutig zu viel. Ich dachte dann, ich mach ihn einfach anders als die Vorlage - mir fiel aber nicht das richtige ein. Und so blieben die Blöcke erstmal liegen - das war Mitte Oktober! (sie liegen übrigens noch immer)

Also habe ich wieder von vorne angefangen zu überlegen... bis zu einem neuen Kommentar von Birgitt. Somit hatte ich dann mal die Stoffe - die ihr auf jeden Fall gefallen. Bleibt wieder das Muster - und das hatte ich dann relativ schnell. Mir gefielen die Beispiele für einen ganzen Quilt des November-Blocks der 6 Köpfe so gut, dass ich mal schnell einen kleineren Probeblock genäht habe.





Mit dem Ergebnis war ich zufrieden und hab gleich mal wieder gerechnet, wie viel ich denn brauch, damit ich diesmal die richtige Größe hinbekomme. Gesagt getan - die Stoffe hab ich gleich zugeschnitten und mich hinter die Nähmaschine geklemmt. Das alles war dann schon Mitte November. Hier die 16 Blöcke zusammengenäht. Dann die Überlegung: heller Rand oder dunkler Rand?



Letztendlich habe ich mich für einen dunklen Rand entschieden und das Binding wieder zweifarbig genäht. Und so sieht der fertige Quilt aus...



Fast zeitgleich wie ich mit dem Werkstück angefangen habe, hat mich Birgitt um meine Adresse gebeten - sie wollte schon verschicken!!! Und ich war noch nicht einmal annähernd so weit! Aber das war für mich Ansporn genug. Ich wollte nicht schon ihr Paket öffnen und meines noch gar nicht verpackt haben. 
Letzten Freitag habe ich mein Paket bekommen und am Sonntag konnte ich dann das für Birgitt auf die Reise schicken. Wir haben ausgemacht, dass wir es zur gleichen Zeit öffnen - sobald sie ihres bekommen hat.
Endlich war es soweit: Tadaaaaaa!!!!!!!!!!!!!!!!!! Gestern um 20.00 war es dann an der Zeit - die Neugier war ja schon soooo groß!!!






Einfach ein Weihnachtstraum!!! Nochmals vielen, vielen Dank für diesen schönen Weihnachtsquilt - er passt perfekt auf unseren Esstisch.

Verlinkt wird zu Create in Austria und auch zu RUMS denn ich hab ja etwas genäht, damit ich etwas nur für mich bekomme.

Bis bald
I & Du