Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 13. November 2018

Patchworkkurs Teil 1

Es war wieder soweit. In Wolfsberg war wieder Patchworkkurs. Margit ist über den Berg zu uns gekommen. Mit vielen neuen Ideen und Stoffen konnte sie uns wieder einmal begeistern.
Mittlerweile bin ich ja schon sehr gut organisiert, was das mitnehmen von Stoffen und Zubehör betrifft. Aber eigentlich kann man das alles getrost im Auto lassen und nur bei Bedarf etwas holen :-) Die Nähmaschine und sonstiges Werkzeug muss aber sofort aus dem Auto. 
Und dann gehts ans überlegen, was denn genäht werden soll. Ich kam dieses Mal mit dem festen Vorsatz keine Tasche zu nähen - und doch gab es eine wunderschöne zum Nachnähen - aber ich konnte widerstehen. Hier könnt ihr die von den Kursteilnehmerinnen genähten sehen. Einfach in jeder Farbe schön...








Als erstes Projekt habe ich mich für einen Tischläufer entschieden. In blau... für meine Tante, sie liebt blau...






Das Top habe ich im Kurs genäht und daheim dann fertiggestellt. Ich hoffe er gefällt...


Bis bald
I & Du




Kommentare:

  1. Servus Karin, dein Tischläufer ist ein Traum. Die Taschen sind auch sehr schön. Wozu ein Patchworkkurs? Ihr seid ja alle Profis.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  2. Ui, das ist aber ein interessanter Läufer geworden. Den tät ich gern mal in natura sehen. da sieht er bestimmt noch besser aus. als auf dem Photo. Daumen hoch. LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Boah, der Tischläufer ist echt superschön geworden! Schon richtig weihnachtlich. Hast Du da auf Papier genäht (Foundation Paper Piecing) oder alle Teile zugeschnitten? Die Sterne passen auch super zum Stoffspielereien-Thema im November, das ist nämlich auch "Sterne". Und ich freu mich, dass du bei der Tischdecken-Linkparty verlinkt hast, wenn ich schon seit Monaten schwächle... Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gabi!
    Das ist kein PPP. Zuerst wird ein Windmühlenblock genäht. Dann werden Trapeze zugeschnitten wo dann die Parallelen nähte jeweis zu Hälfte zusammengenäht werden. Diese werden dann auseinandergebügelt und zu einen Stern genäht. Dieser Stern wird dann auf den Windmühlenblock draufgesteppt - hier mit Silberfaden.
    Ich würde es bei dir nicht schwächeln bezeichnen - du machst einfach gefühlte 1000 andere Dinge ��
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Karin,
    Dien Tischläufer ist wudnerschön geworden, der wird sicher sehr gut gefallen!
    Auch die Taschen, die im Kurs entstanden sind , sehen sehr schön aus!
    Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Der Tischläufer ist sehr schön. Besonders gefällt mir der optische dreidimensionale Effekt durch die symmetrische Teilung.
    LG Ute

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über einen Kommentar von dir!

Beim Kommentieren werden die von dir eingegebenen Formulardaten gespeichert, eventuell auch deine IP-Adresse. Deinen Kommentar kannst du jederzeit selbst entfernen oder durch mich entfernen lassen.